Hier geht es zum Projekt Büchertürme

 

 

 

 

 

"Wir haben einen Superhund. Der bringt jeden Morgen die Zeitung an den Frühstückstisch!" "Und was ist daran so besonders?" "Wir haben gar keine Zeitung abonniert."

 

KKs Krimi-Witz-Archiv

 

Scherben bringen Glück

Der Elefant kommt aus dem Porzellanladen, schleppt sich in die nächste Apotheke und stöhnt: "Zehn Meter Heftpflaster, bitte!"

 

Sattelfest

Nach einem anstrengenden Ritt zu Pferd durch den Wilden Westen schmerzt KK das Hinterteil, und er murmelt: "Wer hätte gedacht, dass ein Tier, das mit Heu gefüllt ist, so hart sein kann!"

 

Am Zoll

"Wo Sie gerade in meinem Koffer herumwühlen, Herr Zollinspektor: Könnten Sie bitte nachsehen, ob ich mein Ersatzgebiss dabeihabe?", bittet die alte Dame freundlich.

 

Datum-dum-dumm

"Den Wievielten haben wir heute?", fragt Pinselmann. "Keine Ahnung. Schau auf die Zeitung", rät seine Frau. "Nutzt nichts, die ist von gestern", seufzt Pinselmann.

 

Lebenslänglich

"Was muss man tun, damit man hundert Jahre alt wird?", fragt Pinselmann seinen Arzt. "Aufpassen, dass man nicht vorher stirbt", ist die hilfreiche Antwort.

 

Die Impfung

Lucy soll geimpft werden. Sie sträubt sich mit Händen und Füßen. "Weißt du eigentlich, wogegen du geimpft werden sollst?", fragt die Kinderärztin. "Ja, gegen meinen Willen!", sagt Lucy.

 

Da sträuben sich die Federn

Sagt die Glucke zu ihren frechen Küken: "Wenn euer Papa wüsste, wie ihr euch benehmt, würde er sich im Grill umdrehen!"

 

Ratenzahlung

"Was verstehen sie eigentlich unter Ratenzahlung?", erkundigt sich der Möbelverkäufer beim Kunden. "Ich zahle und sie raten, wann!"

 

Rentiert sich nicht

"Diese Creme macht Sie zwanzig Jahre jünger!", verspricht die Kosmetikerin. "Die behalten Sie mal!", sagt Oma Pinselmann. "Dann verliere ich nämlich meine Rente."

 

Unbeschreiblich

In der Schule üben die Kinder Beschreibungen. "Lucy, was stellst du dir unter einem altmodischen Himmelbett vor?", fragt der Lehrer. "Pantoffel und einen Nachttopf", sagt Lucy.

 

 

Brotzeit

"Endlich findet man mal was Erfreuliches in der Zeitung!", sagt Zwiebel in der Mittagspause, als er sein Salamibrot auspackt.

 

 

Beim Optiker

Pinselmann braucht eine neue Brille. "Kurzsichtig oder weitsichtig?", fragt der Optiker. "Durchsichtig!", antwortet Pinselmann.

 

 

Erleuchtung

"Brauchst du eine Taschenlampe?" fragt Dussel. "Nein, danke. Ich kenne mich in meinen Taschen auch so aus", antwortet Schussel.

 

 

Naturtalent

„Ich mache mir Sorgen“, Sagt der Lehrer zum Vater. „Ihr Sohn macht immer einen so verschlafenen Eindruck!“ „Das kommt von den vielen Talenten die in ihm schlummern!“, beruhigt ihn der Vater.

 

 

Schlafende Füße

„Meine Füße sind eingeschlafen!“, stöhnt Rufus beim Fernsehgucken.
„Da hast du Glück“, brummt Lucy.
„So wie die riechen, dachte ich, die seien schon drei Wochen tot!“

 

 

Lahme Enten

„Bewegt euch, ihr lahmen Enten!“, ruft der Trainer des Polizeisportvereins.
„Ich stehe ja schneller, als ihr lauft!“

 

 

Hundefutter

Herr Pinselmann kauft sich eine Dogge.
„Mag der Hund auch kleine Kinder?“ erkundigt er sich.
„Schon“, sagt der Züchter. „Aber Fertigfutter ist auf Dauer gesünder!“

 

 

Babyleicht

„War die Klassenarbeit schwer?“ fragt Frau Zwiebel.
„Babyleicht!“ sagt Max. „Die hätte sogar Papa hingekriegt!“

 

 

Erster Schultag

Max kommt nach dem ersten Schultag empört nach Hause. „Die Lehrerin lügt. Sie hat versprochen, wir kommen in die
1. Klasse. Dann sind wir zum Klassenzimmer. Sie hat die Tür aufgemacht und es standen nur lauter Holzbänke drin!“

 

 

Kaugummi

Ein kleiner Junge steht an der Kaufhausrolltreppe und starrt vor sich hin.
„Kann ich dir helfen?“, fragt eine ältere Dame.
Der Junge schüttelt den Kopf.
„Hast du deine Mami verloren?"
„Nö“, antwortet der Junge genervt. „Ich warte hier nur, bis mein Kaugummi wieder vorbeikommt.“

 

 

Hilfsbereit

„Könnten Sie mich bitte über die Straße bringen?“, bittet eine alte Frau mit zittriger Stimme.
„Wohnen Sie da drüben?“, erkundigt sich Kriminalmeister Pommes.
„Nein. Aber dort hab ich mein Motorrad geparkt.“

 

 

Der Hauch des Todes

Pommes blättert in einer Zeitschrift und studiert eine Tabelle über die Weltbevölkerung. „Schrecklich!“, seufzt er. „Pro Sekunde stirbt ein Mensch. Das heißt, jedes Mal, wenn ich ausatme, stirbt einer.“
„Probier’s doch mal mit Mundwasser!“, rät Zwiebel.

 

 

Üble Nachrede

„Hallo, ist dort die Polizei?“, fragt eine aufgebrachte Stimme am Telefon.
„Ja. Was gibt es denn?“, erkundigt sich Pommes.
„Auf dem Baum vor meinem Haus sitzt ein Postbote und beschimpft meinen Schäferhund auf übelste Weise. Muss ich mir das gefallen lassen?“

 

 

Die Verfolgungsjagd

Völlig erschöpft kommt Sonja Sandmann nach der Mittagspause von ihrer Jogging-Runde im Stadtpark zurück. „Sandmännchen, ich glaube, Sie übertreiben es ein bisschen mit Ihrem Fitness-Programm!“, sagt Kugelblitz. „Sie sollten lieber etwas langsamer laufen!“
„Könnten Sie das bitte diesem grässlichen Köter sagen, der mich im Stadtpark verfolgt hat?“, schnaubt Sonja.

 

 

Auf den Hund gekommen

„Der Hund, den Sie uns verkauft haben, hat uns ganz schön enttäuscht!“, sagt Frau Bröselmann.
„Aber wie ist das möglich?“, fragt der Züchter überrascht.
„Er hat gestern Nacht so laut gebellt, dass wir gar nicht gehört haben, wie die Einbrecher im Keller unseren Safe geknackt haben.“

 

 

Ohne Belag

Briefträger Jasper beklagt sich bei Wachtmeister Zwiebel, dass ihn der Hund des Apothekers gebissen hat.
„Haben Sie etwas drauf getan?“, erkundigt sich Zwiebel voller Mitgefühl.
„Nein, aber es hat ihm anscheinend auch so geschmeckt.“

 

 

Die Kugelblitz-Blitz-Kur

Kugelblitz kommt ins Büro und hat schlechte Laune. Er telefoniert, blättert in den Akten und redet kaum. Mittags isst er nur einen Apfel und ein Knäckebrot.
„Der Chef macht wieder mal eine Abmagerungskur“, sagt Pommes zu Zwiebel und zieht eine Grimasse.
Sonja Sandmann fragt voller Mitgefühl: „Wie lange machen Sie schon diese schreckliche Diät, Chef?“
„Übermorgen werden es drei Tage“, seufzt Kugelblitz.

 

 

Die nackten Tatsachen

„Hier ist das Angeln verboten, Herr Kollege!“, sagt der Polizist zu Zwiebel. „Das kostet 20 Euro!“
Zwiebel blinzelt listig und sagt: „Ich angle doch nicht. Ich bade bloß einen Wurm!“
„Das kostet hundert Euro“, sagt der Kollege streng und zückt seinen Quittungsblock. „Hier ist Nacktbaden verboten. Und der Wurm hat keine Badehose an!“

 

 

http://www.kommissar-kugelblitz.de/media/Home/top1.png Top

Wen soll Kommissar Kugelblitz beim nächsten Krimirätsel treffen?
Kommissar Sloterdijk aus Amsterdam
6.9%
Commissario Limone aus Venedig
9%
George McTools aus Schottland
46.3%
Inspektor Hu aus China
15.2%
Inspektor Ronny Brains aus New York
22.6%
KontaktImpressumDatenschutzbestimmungenAufgepasst im InternetKKs Krimi-WitzLinklisteDownloads
Copyright (c) 2010 EGMONT Verlagsgesellschaften mbH. Alle Rechte vorbehalten.